Trickfilm-Projekt über den Wandel im rheinischen Tagebaugebiet

Der Braunkohleabbau im rheinischen Revier wird spatestens 2038 enden, ubrig bleibt ein riesiger Freiraum – und das in nachster Nahe zu unserer Großstadt Köln.

Schon jetzt existieren neben dem gewaltigen Loch: teilgeraumte Dörfer, neue Ortschaften, besetzte Grundstucke, bewohnte Walder, renaturierte Flachen…..eine Vielzahl neuer Lebensformen ist in den letzten Jahren entstanden, und nun stellt sich die Frage, wie es weiter gehen soll?

Wir bearbeiten diese Fragestellung in einem kunstlerisch / experimentellen Projekt, welches Ideen sammelt und trickfilmtechnisch visualisiert. Dieses Projekt stellt eine Art kunstlerisches Zukunftslabor dar.

in ARBEIT bis voraussichtlich Ende 2022

Nikolaus HillebrandAbfahrt Utopie (in Arbeit)